„Du musst Eins sein mit deinen Emotionen und Gefühlen, denn der Körper folgt immer dem Geist!" Bruce Lee

Das Leitmotiv des Beratungsangebotes ist ein Gleichgewicht zwischen verschiedenster Einflüsse, die Stress auslösen, zu finden und mit unterschiedlichen Strategien dabei zu unterstützen, um dadurch körperlich, psychische Stressreaktionen zu vermeiden und im schlimmsten Falle in einem Burnout enden würden.

Arbeits-, Freizeit-, Familien-, Behörden-, Prüfungsstress: Es gibt kaum einen Lebensbereich, der nicht mit dem Begriff „Stress“ in Zusammenhang gebracht wird. Gesundheit und Krankheit sind nicht nur von körperlichen Faktoren abhängig, sondern auch vom eigenen Verhalten und vom individuellen Lebensstil, dies macht die häufige Verwendung des Begriffs „Stress“ deutlich. Stress ist nicht nur Mitverursacher vieler Erkrankungen, sondern wirkt sich auch indirekt aus. Beispielsweise kann man dies bei Menschen, die unter chronischer Belastung stehen, erkennen. Diese verhalten sich oft gesundheitsschädigend, sie trinken und rauchen mehr, essen ungesund und greifen häufiger zu Beruhigungs-, Schmerz-, oder Schlafmittel.Der richtige Umgang mit Belastungen sollte vorbeugend praktiziert werden. Je gesünder man lebt und je früher man mit der Stressbewältigung beginnt, desto einfacher und effektiver sind die Bewältigungsmaßnahmen zu lernen.

Stress kann nämlich, wenn man ihn rechtzeitig „bekämpft“, absorbiert werden. So lassen sich viele der täglichen Ärgernisse vermeiden, wenn es gelingt, persönliche Stressoren ausfindig zu machen.

Zielgruppe:

  • Männer und Frauen jeder Altersstufe; keine besonderen körperlichen Voraussetzungen
  • Personen mit stressbedingten Beschwerden, Befindlichkeitsstörungen, Schlafstörungen, vegetativen Stressreaktionen
  • Interessierte Menschen, die an der Prävention von Stressreaktionen, Erholung und Regeneration interessiert sind
  • Personen die auf der Suche sind ein bewährtes Entspannungsverfahren und diverse Methoden zur Entspannung kennen zulernen und diese in den Alltag integrieren zu können

 

Zielformulierung:

  • Gezielte Verbesserung der individuellen gesundheitlichen Situation durch Abbau von Stress und Stärkung eigener Ressourcen
  • Verbesserung der Entspannungsfähigkeit
  • Bewusstsein und Verständnis schärfen für Atmung, An- und Entspannung
  • Vertiefung der Atmung und Harmonisierung des Herz-Kreislauf-Systems 
  • Voraussetzung für Stressbewältigung und eigene Gewohnheiten
  • Erkennen von Risikofaktoren, psychosomatischen Einflüssen und Wirkzusammenhängen von Stress und Entspannung
  • Durch Erklärungsmodelle, wie Stress entsteht und die dazu resultierenden Gefahren eines Burnoutsyndroms verstehen lernen
  • Kennenlernen und gemeinsames Erstellen eines Zeitmanagementplans
  • Gezielte Übungen erlernen, die in Stresssituationen und kurzen Pausen am Arbeitsplatz eingesetzt werden können
  • Motivation zu langfristiger Verhaltensänderung/Veränderung der Glaubenssätze hin zu regelmäßiger körperlicher Aktivität und körperlicher und geistiger Entspannung, um stressbedingten Erkrankungen vorzubeugen bzw. Beschwerden zu reduzieren